Ankündigung Epic 2020 Abgesagt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Epic 2020 Abgesagt

      Epic Orga schrieb:

      Wie in der letzten Woche angekündigt, haben wir uns für euch mit der Bexbacher Stadtverwaltung, sowie euren Lager- und Viertelorgas zusammengesetzt und unser weiteres Vorgehen besprochen. Dabei sind wir zu dem Schluss gekommen, dass aufgrund der Corona-Pandemie, der daraus resultierenden Erlässe und des bestehenden Gesundheitsrisikos, vor dem wir euch und auch uns schützen wollen, die Veranstaltung nicht wie geplant stattfinden kann.

      Das EPIC EMPIRES wird deshalb schweren Herzens erst 2021 von Freitag, den 20. bis Dienstag, den 24. August in Bexbach fortgesetzt werden. Die bereits bezahlten Tickets behalten ihre Gültigkeit und der Ticketshop bleibt weiter offen. Den ungeraden Termin haben wir aufgrund des Neuntöters (es darf erst nach dem 15. August aufgebaut werden), der Schulferien und der FaRK Convention (27.-29. August 2021), zu welcher wir nicht in Konkurrenz treten wollen, auswählen müssen.

      Vielen Dank für euer Verständnis und die positiven Kommentare der letzten Wochen und Monate. Solltet ihr Fragen haben, dann stellt sie ruhig in den Kommentaren, schreibt uns eine Nachricht an die EPIC EMPIRES Facebook Seite oder eine Mail und wir werden euch so schnell wie möglich antworten.

      EPIC EMPIRES ist und bleibt ein Community-Event und würde ohne euch nicht existieren. Also bleibt gesund und achtet aufeinander. Lasst uns die Zeit nutzen, um in den alten epischen Geschichten zu schwelgen und uns auf ein exorbitant-fulminant-episches EPIC EMPIRES 2021 vorzubereiten.

      Wir freuen uns jetzt schon auf euch!

      Bleibt gesund!


      Die Ticket können weiter gekauft werden und gelten direkt für das Epic 2021.

      Wer schon ein Ticket hat, kann das einfach behalten.

      Wenn jemand das Ticket wirklich zurück geben möchte, bekommt er das.
      Die Administration wird aber ein paar Tage gehen.

      Liebe Grüsse

      Imperiums Orga
    • Dazu sollte man vielleicht für diejenigen, welche noch nie auf einem EE waren erwähnen, daß die Gesamtzahl der Teilnehmer vom Veranstalter selbst begrenzt ist. Das Gelände ist zwar viel größer als das der beiden anderen Großcons (Drachenfest, Conquest).
      Aber aufgrund des Wasserzulaufs und des Abwassers für die Toiletten und Duschmöglichkeiten hatten sie sich mal auf eine Obergrenze von etwa 1500 Leuten festgelegt (soweit ich weiss).
      Zudem müsste man bei einer Aufstockung der Spielerschaft auch das EE-Team wohl auch aufstocken und die Veranstalter machen das EE nicht hauptberuflich sondern nebenbei...
      Es hat also vor allem auch logistische Gründe, daß man die Spielerschaft nicht einfach mal verdoppeln kann.
    • Franzl Hirschau schrieb:

      Komisch, ich dachte das mit der Logistik sei nur Vorwand, um dem Epic den Flair der Exclusivität und den Schutz vor Dummheit durch Masse zu erhalten.
      Exklusivität? Bei einem Con wo sich jeder mit einem Mindestmaß an Gewandungen anmelden kann, der nicht in einem Iglu-Zelt schläft?
      Also für mich hat das EE nicht unbedingt den Status von einer elitären Larp- Elite.
    • Ja, ernsthaft:
      2020 war für mich immer ein verlorenes Epic. Zu viel Unsicherheit, zu viel Chaos. Und dann hat jemand Batman gesnackt, Kackpappe war alle und die Welt ging vor die Hunde. Ich habe immer mit 2021 geplant.

      Erste Sache: Rechnet die Orga mit Abspringern? Gibt es Abspringer? Ich wüde mich ja gerne 15 Monate vor der Con in der Warteliste einreihen, wenn es irgendwie ein planbares Ergebnis gäbe.

      Zweitens: In der Diskussion zum Umzug hieß es immer wieder, ein verlorenes Epic könne man sich nicht leisten, also kein AdHoc-Umzug, keine Risiken. Wir bleiben (trotz allem) bei Bexbach und passen uns an.
      Nun ist der Planungshorizont für das EE 2020 um 12 Monate verlängert.
      - Gibt es Bestrebungen, das Thema Umzug neu ins Auge zu fassen?
      - Sieht sich die Orga finanziell/logistisch durch das verorene Jahr bedroht? Sind zusätzliche Mittel erforderlich?

      Drittens
      - Jedes Jahr fassen wir den Fundus an, packen ihn aus, sortieren, entrümpeln, reparieren die Lagerschäden
      - jedes Jahr misten wir den Baumaterialstapel aus, entsorgen, etc.
      - Jedes Jahr macht man ein Bauwochenende, um nach dem Winter die Lagerschäden zu flicken und neue Bauten auf Stand zu bringen.
      Dieses Jahr passiert aktuell nix davon. Ist geplant, irgend etwas zu machen um EE2020 Version 2 (2021) nicht vor einem Wartungsstau zu stehen?

      Viertens:
      Absagefrust hin oder her, ist es gedacht zum EE ein virtuelles Event zu fahren um den Spirit des Epics oder des ILs aufleben zu lassen? Twitchparties und Co sind ja ein Thema, ist stell es mir Lustig vor einen geselligen Online-Abend zu fahren und irgendwas zu machen.