Ankündigung Neue Location für das EPIC EMPIRES

    • Neue Location für das EPIC EMPIRES

      Liebe Spieler

      Gesten wurden wir informiert, dass die EE Orga eine neue Location für das EPIC EMPIRES sucht.

      Liebe EE-Gemeinde,

      lange haben wir um das UTOPION Gelände als Location für das EPIC EMPIRES gekämpft, immer wieder gehofft und gebangt. Aber es scheint so, dass die Mühlen der Bexbacher Bürokratie weiterhin sehr langsam mahlen und die Sorgen und Widerstände verschiedener Interessensgruppen gegenüber dem EE als Projekt nicht ausgeräumt werden konnten. Demnach kann, entgegen aller unserer Hoffnungen, eine Durchführung des EPIC EMPIRES im bekannten Rahmen aktuell nicht garantiert werden. Das bedeutet wir haben zur Zeit keine Planungssicherheit für 2020 und ohne Bewegung auf Seiten der Verwaltung ist auch der Erhalt der Sondergenehmigungen der letzten Jahre unsicher.

      Schweren Herzens haben wir uns also dazu entschlossen das UTOPION zu verlassen und eine neue Heimat für das EPIC EMPIRES zu suchen. Denn wir finden das Projekt EPIC EMPIRES hat es verdient weiter zu bestehen und wir wollen nicht einfach aufgeben! Wichtig ist uns in Absprache mit dem Pächter des UTOPION Geländes zu betonen, dass unser Weggang nichts daran ändert, dass das UTOPION weiterbesteht und genutzt werden kann!

      Leider ist die Zeit für einen Umzug sehr kurz. Nichtsdestotrotz wagen wir diesen Schritt, denn wir sind davon überzeugt, dass wir das zusammen mit euch bewerkstelligen können. Und deswegen sind wir auf eure Hilfe angewiesen: Auf der Homepage haben wir einen Beitrag mit Anforderungen (https://www.epic-empires.de/?p=14485) an ein neues Gelände veröffentlicht, den wir später auch hier teilen werden. Wenn ihr realistische Alternativen kennt oder Tipps für uns habt, schreibt uns unter info@epic-empires.de.


    • Die genauen Modalitäten eines Umzugs werden noch geklärt.


      Es bestehen von Seiten der EE Orga wie auch der anderen Lager Orgas starke Bestrebungen das als Gemeinschaft anzugehen.


      Die versammelten Lagerorgas sind alle motiviert, das Epic auch an einem anderen Ort durchzuführen.


      Transport des Fundus und der Wehranlage wird eine Herausforderung sein. Wir werden im Laufe des Jahres entscheiden, was wir davon brauchen.


      Eine neue Location wird viele Vorteile bringen:
      - Befahrbare Wege ohne 1'000 Auflagen
      - Parken!
      - Hoffentlich wieder Knallen
      - Alles wesentlich entspannter
      - Feuerstellen ohne Sondergenehmigungen
      - Alle anderen Dramen, die wir die letzten Jahre mitmachen wurden.


      Was sowohl die EE Orga wie auch wir als Lager Orga nicht möchen:
      - Flame War gegen Behörden / Politik
      - Sonstige Repressalien gegen Behörden / Politik


      Danke und liebe Grüsse


      Steven
    • Willhelm Donnerfaust schrieb:



      Eine neue Location wird viele Vorteile bringen:
      - Befahrbare Wege ohne 1'000 Auflagen
      - Parken!
      - Hoffentlich wieder Knallen
      - Alles wesentlich entspannter
      - Feuerstellen ohne Sondergenehmigungen
      - Alle anderen Dramen, die wir die letzten Jahre mitmachen wurden.


      Was sowohl die EE Orga wie auch wir als Lager Orga nicht möchen:
      - Flame War gegen Behörden / Politik
      - Sonstige Repressalien gegen Behörden / Politik

      Meine Meinung zu den Anforderungen eines neuen Geländes:
      - Logistik (Fahrwege, Lagerflächen, Parkplätze) ist eines der wichtigsten Punkte
      - Pyrotechnik ist eher nebensächlich. Es wäre schön, aber ist mMn kein relevantes Kriterium
      - Feuerstellen sollten auch "fair" und ohne komplizierte Umwege zu regeln sein
      - Platz und Vielseitigkeit im Gelände sind die größten Punkte, die zu regeln sind.
      -> Gedanklich würde ich mir Truppenübungsplätze in Ostdeutschland angucken


      Bezüglich unseres Weggangs:
      - Das EE ist kein relevanter Wirtschaftsfaktor für BB. Das EE ist ein mal im Jahr und nicht sehr groß.
      - Wir sind als Nicht-Anwohner zu 0% in der Lokalpolitik von BB beteiligt. Politische Einflussnahme/Lobbying sehe ich als falsch an.
      - Wir sind nur im Spiel gewaltbereite Irre. IRL sind wir spießbürgerliche Kartoffeln.
      - Unser Weggang sollte elegant, höflich und besenrein sein.
    • F*$% Bexbacher....

      Wissenland meldet sich pauschal schon mal als Umzugshelfer für Fundus + die Holz-Hölle aka den Stapel des Todes ;) Oder alternativ für evtl. Neubauten.

      Egal was gemacht werden muss, sollte das EE eine neue Heimat finden, wir werden dabei helfen unser Lager dort wieder (neu) aufzubauen .
    • Laut Aussage EE Orga auf FB wird noch Hessen in Betracht gezogen. Mich freuts auch das es in der Ecke bleibt, wirst aber bei jeder Location haben das ein paar Leute das Nachsehen haben. Muss halt jeder wissen was es ihm Wert ist, was man in Kauf nimmt.
      Grundsätzlich denke ich können wir die Sache positiv sehen, ich denke nicht das die Auflage "schlimmer" werden als in BB.
    • Ein Veranstaltungsort in den noch nicht verbrauchten Bundesländern wäre natürlich von einigen Nordlichtern leichter zu erreichen, aber Hessen würde auch schon eine Stunde Fahrzeit einsparen. :)

      So oder so sind die Carroburger 2020 mit mehr Leuten dabei, und wir werde zusehen 2020 einen Tag früher anzureisen um noch beim Aufbau mitzuhelfen.
      Beim Transport weiß ich nicht in wieweit wir helfen können, da wir alleine 5:30 h Anfahrt haben.

      Sieht so aus, als ob Hauptmann Steiner doch sein Age of Strife bekommt. :D
    • Ich hab ein lachendes und weinendes Auge.

      Ein Neustart auch wenn er viel Arbeit bedeutet ist toll und wenn es keine Zeit hergibt helfe ich gerne. Um unsere neue Heimat schöner zu machen als unsere alte.

      Trotzdem trauere ich jetzt schon unserem Lagerplatz nach er hatte schon was besonderes.

      Ich vertraue aber der EEOrga das sie diese Aufgabe mit bravur meistert.
      Deus Taal
      Wem das nicht passt kann sich beim Talagrader Schirmeister beschweren.
    • Denke auch solange man rechtzeitig ne neue Location findet, kann ein "Neuanfamg" sich eigentlich nur positiv auswirken.
      Bringt definitiv neue Impulse rein und es gibt erstmal viel neues zu entdecken und zwingt erstmal gradezu dazu auf Erkundungsmisionen zu gehen.

      Solange es weiterhin relativ "zentral" bleibt ist mir da der genaue Ort relativ Wurst
    • Das Utopion-Gelände war schon extrem geil. Wird schwer sein etwas ähnlich geeignetes zu finden. CoM und DF haben aus meiner Sicht viel schlechtere Gelände. Den Reiz hat für mich auf dem alten EE-Gelände im er ausgemacht, daß die lager nicht Zelt an Zelt standen....
      Schade auch um die Bauten welche über die Jahre entstanden sind: Elfenwald, Orksteinbruch, Pilgerfestbauten....
      Ist irgendwie über die Jahre gewachsen.

      Bin gespannt ob sich irgendwo in Deutschland noch so ein Juwel findet wo man ähnliches aufbauen kann und einen Neuanfang starten kann...
    • Frage zum Thema Umzug:
      Welche Maße haben eigentlich die eingelagerten Teile für Brücke und Wehranlage?
      Ich kann mich daran erinnern, dass da ziemlich große Platten zwischen sind/waren. Nicht, dass wir nicht mehr mit gewöhnlichen Transportoptionen zurecht kommen.
    • Neu

      ich denke wenn es zum Thema Umzug der Wehranlagen- und Brückenteile kommt, werden wir wohl mit einem offenen Anhänger am besten fahren. (so was in der Art wie die Holzlieferung ankam)

      Momentan steht aber die Lagerung an einem neuen Ort noch völlig offen.

      Ich rechne desweiteren mit keinem Epic für 2020.
      Sondern mit einem grossangelegten Umzugsprojekt.
      Wann aber dies zeitlich stattfinden wird, steht ja noch völlig offen und ist gekoppelt mit dem Auffinden einer neuen geeigneten Location. Es könnte auch durchaus sein, dass sich dies nicht innerhalb des nächsten Jahres finden lassen wird.

      Wir STirländer werden uns wohl im Sommer eine eigene grössere, längere Veranstaltung irgendwo in den schweizer Bergen organisieren. Falls da Imperiale Interesse haben, freuen wir uns schon jetzt darauf! :)